Hydraulischer Abgleich - Emmeringer Heizungsbau 2017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hydraulischer Abgleich

Info > Heizung
ohne Abgleich
abgeglichen
bei einer hydraulisch nicht einregulierten Anlage werden die Heizkörper, die von der Heizzentrale am weitesten entfernt sind, am schlechtesten versorgt. Um diese Versorgung zu verbessern, werden dann oft die Heiztemperatur und die Pumpenleistung der gesamten Anlage erhöht. Es ist jedoch wirtschaftlich wesentlich vernünftiger, die Anlage so einzuregulieren, dass alle Heizkörper unabhängig von der Position gleichmäßig versorgt werden.
In diversen DIN Normen wird der hydraulische Abgleich im Zuge von Änderungen, Austausch- oder Sanierungsarbeiten an der Heizungsanlage als erforderlich vorgegeben. Auch wenn diese Normen keinen Gesetzescharakter haben, so spiegeln sie doch den Stand der Technik wider und damit verbundene Vorteile hinsichtlich Energieeinsparung, Umweltschutz und Komfort.
Nur durch eine hydraulische Einregulierung kann eine Heizanlage energieeffizient betrieben werden.

Vorteile: Energieeinsparung (bis zu 6 %)
Umweltschutz (CO2-Einsparung)
Komfort (keine Über- und Unterversorgung, keine Geräusche am Heizkörper
Kleinere Pumpen / kein Wassertransport sondern Wärmetransport

© emmeringer heizungsbau gmbh
anton-pendele-strasse 5, 82275 emmering
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü