Brennstoffzellen-Modul - Emmeringer Heizungsbau 2017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Brennstoffzellen-Modul

Info > Gas-Öl
Was ist eine Brennstoffzelle ?
Die Brennstoffzelle wandelt die chemische Energie eines Brennstoffes direkt in Elektrizität um. Man spricht hier auch umgangssprchlich von "kalter Verbrennung". Der chemische Ausgangsstoff ist Wasserstoff. Dieser wird in der Zelle in Wassser umgewandelt (H²0), wobei der Sauerstoff aus der Luft entnommen wird. Da der Wasserstoff in der Natur nicht so vorkommt, wird er aus dem Erdgas gewonnen. Diese Umwandlung ist sehr effizient, da keine thermomechanischen Zwischenschritte nötig sind (Verbrennung, Umwandlung in Bewegungsenergie und Erzeugung von elektrischer Energie über einen Generator). Bei der Umwandlung entsteht gleichzeitig Wärme, die z.B.zu Heizzwecke verwendert werden kann. Die Brennstoffzelle erzeugt Gleichstrom bei niedriger Spannung und werden über einen Inverter in Wechselstrom umgewandelt.
Modul
Da eine Brennstoffzelle relativ wenig Energie erzeugt werden viele Zellen aneinander gereiht. Man spricht sogenannten Brennstoffzellen-Stack. Bei den Brennstozellen unterscheidet man verschiedene Typen. Die PEMFC(auch Polymer-Elektrolyt-Brennstoffzelle) in einer Hochtempertur und in einer Niedertemperatur-ausführung. Die SOFC (auch Festoxidbrennstoffzelle). Die PEMFC hat den Vorteil, dass Sie deutlich schneller einschalten kann aber auch den Nachteil gerininger Temperatur (bis max. 100 grd C). Die SOFC wird neist als Dauerläufer verwendet (bis zueinem Tag Anschalt-Zeit) mit Temperaturen bis 1000 grd C. Zusätzlich werden noch mit verschiedenen anderen Zellenarten geforscht.

Quelle: Initative Brennstoffzelle
Video : Reise in eine Brennstoffzelle (Quelle: Initiative Brennstoffzelle)
© emmeringer heizungsbau gmbh
anton-pendele-strasse 5, 82275 emmering
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü